Lesung mit David and Red in unserer Aula: Englischsprachig und interaktiv

Lesung mit David and Red in unserer Aula: Englischsprachig und interaktiv

Am Montag, den 28. September 2020 kam ein besonderer Gast an die Gartenstadt – David Fermer (bekannt aus „David and Red“) präsentierte in drei Blöcken seine englischsprachige interaktive Lesung für unsere Drittklässler und die immersiven Zweitklässler. Red schaltete sich live dazu, er musste leider krankheitsbedingt zu Hause bleiben und sorgte aus der Ferne für jede Menge Spaß!

English Day at the SAdG!

English Day at the SAdG!

Schon am Schuleingang ist es durch die Fahnen zu erkennen. Heute geht’s um den English DAY bei  uns. An allen Schuleingängen konnten wir englischsprachige Sprüche finden.  Vielen Kinder und Lehrkräfte kamen in den Flaggennationalfarben zur Schule.  Alle 24 Klassen beschäftigten sich ausschließlich mit den englischsprachigen Ländern:

It was clear for all to see what was happening at school today, even being greeted by the flags at the gates… English Day! Signs with English phrases had been hung up around the school and many pupils and teachers came in wearing clothes in the colours of various English-speaking countries (red, white, blue). All 25 classes at the school spent their day dealing exclusively with English-speaking countries as the main topic:

  • Lasen englischsprachige Bücher / reading english books
  • Spielten englische Spiele / playing English games
  • Lernten Besonderheiten über englischsprachige Länder / discovering facts about English-speaking countries
  • Kochten Porridge / cooking porridge
  • Beschäftigten sich mit der Kunst der Aborigines / looking at Aboriginal art

Es war zu merken,  wir sind eben eine englisch affine Schule und es macht einfach Spaß, englisch zu sprechen.
You could certainly tell today: English is a strength at our school and it is fun to speak it.

Bücherhaus zum Büchertausch: Klasse 3a setzt sich dafür ein

Bücherhaus zum Büchertausch: Klasse 3a setzt sich dafür ein

Leider dürfen wir ja in Coronazeiten noch nicht wieder mit den Klassen in die Öffentlichen Bücherhallen.

Da liegt die Idee auf der Hand: Unsere Lehrkraft Frau Butt knüpft einen Kontakt zum „Verein Seiteneinsteiger“, der uns ermöglicht, ein Bücherhaus in der Schule aufzustellen. Hier können ausgelesene Bücher gegen ein anderes Buch getauscht werden: „Tauschbibliothek“. Die Klasse von Frau Butt bemalt das Bücherhaus mit viel Schwung. Es wird auch eine Autorin gefunden, Irene Margil, die die Betreuung und Patenschaft für das Häuschen übernimmt.

Das Bücherhaus wird seinen Platz im Leisegang finden.

Wir bedanken uns bei der Ideengeberin, Frau Butt  und bei der Autorin, Irene Margil

Kinderschutzfachkraft in der SADG: Die Rechte unserer Kinder sind uns wichtig

Kinderschutzfachkraft in der SADG: Die Rechte unserer Kinder sind uns wichtig

 

Wir nehmen den Kinderschutz in der SADG sehr wichtig und organisierten dafür im letzten Jahr eine „Projektwoche Kinderrechte“. Um die Kinderrechte auch zu leben, gestalten wir ritualisiert einen Kinderrechtetag im November zum weltweiten Kinderrechtetag.

Wir haben Fortbildungen für Eltern, Personal und Schulleitung angeboten, sodass ein ganzheitliches Konzept und eine einheitliche Haltung daraus ableitbar ist.

Gestern nun beendete unsere Beratungslehrkraft Frau Schulte ihre Ausbildung als Kinderschutzfachkraft und zeigt per Flipchart (siehe Foto) die nächsten Schritte der Schule auf.

Wir gratulieren herzlich!

Die Bauphase 1 beginnt: Die Schule An der Gartenstadt wächst

Die Bauphase 1 beginnt: Die Schule An der Gartenstadt wächst

Ganz unbemerkt hinter unseren vielen grünen Bäumen am Rande des Sportplatzes regt sich etwas.  Es entsteht im vorbereiteten Fundament unser neues Klassenhaus. In wenigen Tagen schon soll es stehen, sodass in den darauf folgenden Wochen die Verklinkerung beginnen kann.

Das neue Klassenhaus wird sechs neue Klassen aufnehmen können und es birgt zwei zusätzliche Fachräume.

Wir freuen uns sehr auf die Fertigstellung.

Weitere Informationen zum Ablauf der Bauphasen finden Sie auf  der Infotafel am Schuleingang.

Die SAdG trommelt – gemeinsame Trommeltage mit Trommelapplaus

Die SAdG trommelt – gemeinsame Trommeltage mit Trommelapplaus

Endlich können wir wieder in der Schule zusammen sein – und sogar zusammen trommeln!

Das gemeinsame Musizieren hat uns als musikorientierte Schule in der Coronazeit ganz besonders gefehlt.

Deshalb haben wir die Musikpädagogen von Trommelapplaus (https://trommelapplaus.de/) zu uns eingeladen. Auf mitgebrachten Trommeln von der afrikanischen Westküste konnte jedes Kind und jede/r Erwachsene Teil der Geschichte um die kleinen Trommeln „Djemba“ und „Djembi“ werden und mit ihnen auf eine rhythmische Reise durch Afrika gehen. Dem Trommel-Großvater zufolge müssen Djemba und Djembi nur ausreichend trommeln, wenn sie so groß werden wollen wie er. Dazu hatten auch die Klassen während ihrer Workshops mit Bernhard Heitsch und Malte Müller ausreichend Gelegenheit.  Die Tage endeten mit dem gemeinsamen Trommeln der erarbeiteten Lieder in den Jahrgängen.  Ein tolles Gemeinschaftserlebnis, das verbindet!

Zusätzlich wurden in (fast) allen Klassen eigene Trommeln aus Blumentöpfen, Butterbrotpapier und Kleister gebastelt, die die Kinder bunt bemalt und liebevoll verziert haben. Nun kann in den Klassen weiter getrommelt werden, später dürfen die Kinder ihre Trommel mit nach Hause nehmen.

Es hat allen sehr viel Spaß gemacht, ein kräftiger Trommelapplaus für die SAdG!

Tina Zab
(Didaktische Leitung)

Artikel im Hamburger Wochenblatt Wandsbek

 

Wie auf dem Lande: Hühner in der Schule An der Gartenstadt

Wie auf dem Lande: Hühner in der Schule An der Gartenstadt

Am Montag trauten unsere Schüler*innen ihren Augen kaum und fragten immer wieder nach:  „Sind das Hühner?“ „Bleiben die jetzt bei uns?“

Unsere Kolleg*innen  Frau Heering- Egg und Herr Dethlefs hatten die Idee:  Unsere Schüler*innen sollen in diesen schweren Coronazeiten eine weitere Abwechslung haben, sich wie auf dem Lande fühlen, beobachten und füttern können.  Außerdem arbeiten Klassen in vielen Jahrgängen zum Thema HÜHNER.  Dann wäre es doch super, wenn wir hier in unserer Schule Hühner hätten und diese auch richtig anfassen könnten. Gesagt – getan!

Unser Förderverein der Schule An der Gartenstadt unterstützt dieses Projekt der beiden Kolleg*innen und somit haben  wir die Miete für die Hühnerhaltung komplett von unseren Eltern erstattet bekommen.

Ein Superprojekt für unsere Kinder, die sich täglich mit ihren Klassen und einer Lehrkraft dort  versammeln. Wir danken  den Ideengebern und Organisator*innen Frau Heering- Egg und Herrn Dethlefs.

Wir suchen übrigens noch Eltern, die die Hühner abends versorgen und morgens wieder samt Stall aufstellen. Wer hat Lust?  Tel: 4289657-0

Der dritte Jahrgang startet mit viel Schwung ins neue Schuljahr

Der dritte Jahrgang startet mit viel Schwung ins neue Schuljahr

Das neue Schuljahr startete mit vielen Sonnenstrahlen und hohen Temperaturen. Um das neue Schuljahr nach dieser langen Durststrecke der Normalität gebührend zu begrüßen und uns eine kleine Abkühlung zu gönnen, veranstalteten die fünf Nachmittagsgruppen im dritten Jahrgang eine große Wasserschlacht. Das große Planschbecken, um den Wassernachschub zu sichern, durfte dabei nicht fehlen. Nass und glücklich waren nicht nur die Kinder, auch die Bezugsbetreuerinnen und Honorarkräfte, die fleißig unterstützen, sind nicht trockenen Auges davongekommen.

 

 

In der Woche darauf wurden die Wasserspritzen gegen Roller, Inliner, Skateboards und Rollschuhe eingetauscht. Gemeinsam ging es zum Kinderspielplatz ‚Rollerbahn‘, der in diesem Jahr aufwendig saniert wurde und im neuen Glanz erstrahlt. Egal welches Gefährt unter den Füßen, die Kinder fuhren geschickt und mit viel Schwung die Rollerbahn entlang.

 

Summen, Surren und Vogelgezwitscher: Die Gartenstadt-Kinder entdecken die Artenvielfalt im Garten!

Summen, Surren und Vogelgezwitscher: Die Gartenstadt-Kinder entdecken die Artenvielfalt im Garten!

Aktuell nehmen die Kinder des 2. Jahrgangs im Sachunterrichts verschiedene Insekten genauer unter die Lupe. Da kam die Anfrage unseres Kooperationspartners WGW* zum richtigen Augenblick. Die WGW hat die letzten Monate dafür genutzt, ihre Grünflächen rund um das Bürogebäude umweltfreundlicher zu gestalten. Das finden wir natürlich toll! Schon bald sollen sich Spaziergänger an verschiedenen Stationen über Hummelburg, Vogelhäuser, Igelhaus und Co. genauer informieren können.

Für diese Infotafeln haben die Zweitklässler der SAdG im Kunstunterricht die passenden Sachzeichnungen von Schmetterlingen, Marienkäfer, Biene, Hummel, Spatz, Igel, … angefertigt. Es war gar nicht so einfach, die verschiedenen Lebewesen ganz naturgetreu darzustellen. Aber: Auf die vielfältigen Ergebnisse können wir stolz sein!

Am 17.8.2020 haben wir unsere Werke der WGW überreicht und wir sind schon auf die Infotafeln mit unseren Bildern gespannt. Schaut doch bald einmal selbst im Garten der WGW* vorbei!

Mitwirkende Klassen und Kunstlehrkräfte: 2a (Frau v. Frankenberg), 2b (Frau Budnick), 2c (Frau Schulte), 2d und 2e (Herr Dethlefs)

*Wohnungsbaugenossenschaft Gartenstadt Wandsbek eG, Gartenstadtweg 81