Die Klassen 4d und 4e entdecken das Millionenbuch

Die Klassen 4d und 4e entdecken das Millionenbuch

Wie viel ist eine Million? Wovon können wir eine Million haben? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die 4d und 4e zurzeit. Um sich eine Vorstellung von einer Million zu machen, trafen sich beide Klassen im Musikraum (die Klassenräume sind zu klein). Hier packten sie das Millionenbuch aus und breiteten es im ganzen Raum aus. Es umfasst 10 große Seiten und auf jede Seite passen 100.000 Tausenderbücher, die schon aus Klasse 3 bekannt sind – ganz schön viel!

Schulsingen in der Gartenstadt

Schulsingen in der Gartenstadt

Ein paar Eindrücke von unserem diesjährigen Schulsingen. Frohe Weihnachten!

Weihnachtskonzert in der SAdG: Das Musikprofil spielt auf

Weihnachtskonzert in der SAdG: Das Musikprofil spielt auf

Je drei Klassen des Musikprofiles des 3.  und 4. Jahrganges spielten weihnachtlich auf.  Ob nun „Jingle Bells“, „Aura Lee“, „Mary hat ein kleines Lamm“,  „Santa Claus lief den Berg hinauf“, „Schneeflöckchen“, „Hoho, lieber Weihnachtsmann“ und „Trompeten Signal“… unsere Musikprofilschülerinnen und -schüler bringen alles zum Klang. So trafen sich viele Keyboards, Celli,  Violinen und  Gitarren zum Zusammenspiel in der Aula.

Zum Schluss gab`s einen großen Applaus für die Musiker und Geschenke für die Musiklehrkräfte, sowie einen Blumenstrauß für Frau Gottshall, die – wie immer – gekonnt durch unser weihnachtliches Programm führte.

Vernetzung im Stadtteil „Unser Wandsbek- Gartenstadt“: „English and German Christmas songs“ präsentiert die Klasse 1e unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Frau Clasen in der Wohnungsbaugenossenschaft Wandsbek-Gartenstadt.

Vernetzung im Stadtteil „Unser Wandsbek- Gartenstadt“: „English and German Christmas songs“ präsentiert die Klasse 1e unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Frau Clasen in der Wohnungsbaugenossenschaft Wandsbek-Gartenstadt.

„English and German Christmas songs“ präsentiert die Klasse 1e unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Frau Clasen in der Wohnungsbaugenossenschaft Wandsbek Gartenstadt.

Seit 8.00 Uhr morgens sind sie auf den Beinen und dennoch bringen unsere Kinder aus der Schule An der Gartenstadt ihre schönsten Weihnachtslieder aus dem Klassenrepertoire bewegt, mit vollem Einsatz und mit zusätzlichen Instrumenten am späten Nachmittag auf die Bühne.
Alt und jung als Publikum waren sehr bewegt und sangen „Schneeglöckchen, Weißröckchen“  unterstützend mit. Allerdings den englischen Text dieses Liedes beherrschte nur die Klasse 1e und das mit vielen musikalischen Mitteln. Einfach sehens- und hörenswert!
Wir danken unserem Kooperationspartner für diese gelungene Veranstaltung, Frau Clasen für ihren Einsatz und der 1e für ihren überzeugenden Auftritt.

Zum Schluss kam dann noch der Weihnachtsmann und bedankte sich mit einem:  Ho! Ho! Ho! bei unseren musikalischen 1e Kindern und allen, die sonst noch anwesend waren.

Tanz in der Morgenstunde

Tanz in der Morgenstunde

Die Klassen 3b und 2d haben heute am 1.12.17 in der Aula 3 schottische Tänze zusammen getanzt. Bei dem ersten Tanz haben wir uns eine Partnerin oder einen Partner ausgesucht und dann mit ihm oder ihr den „Gay Gordons“ getanzt. Beim zweiten Tanz, dem „Dashing White Sergeant“, standen sich immer 3 Kinder gegenüber. Das Kind in der Mitte musste sich insgesamt 6 mal drehen. Der letzte Tanz hieß „Circassian Circle“. Bei diesem Tanz waren die Klassen 3b und 2d in einem großen Kreis. Immer abwechselnd stand ein Junge neben einem Mädchen. Wir sind 3 Schritte nach vorne und 4 Schritte zurück gegangen. Es hat viel Spaß gemacht und wir sind fröhlich in den Tag gestartet.

Levent P.

Angekündigter Feueralarm in der SAdG: Gut gelungen!

Angekündigter Feueralarm in der SAdG: Gut gelungen!

Schnell noch die Fenster geschlossen, das Klassenbuch gegriffen und dann mit allen Kindern der Klasse auf den vorher angekündigten Aufstellplatz versammelt. Für unsere kleinen Kinder eine große Herausforderung mit Spannung.

Dank der perfekten Vorbereitung und Organisation von Frau Erdenkäufer und Herrn Odia hat alles gut geklappt und alle unsere Schülerinnen und Schüler konnten anschließend schnell in die verdiente große Pause starten.

Wir danken Frau Erdenkäufer und Herrn Odia für den gut geplanten Ablauf.

Vernetzung im Stadtteil – Kunstausstellung der Schule An der Gartenstadt in der Wohnungsbaugenossenschaft: Mein Lieblingsort/Wandsbek Gartenstadt

Vernetzung im Stadtteil – Kunstausstellung der Schule An der Gartenstadt in der Wohnungsbaugenossenschaft: Mein Lieblingsort/Wandsbek Gartenstadt

Die Klassen 2e, 3a, 3b und 3c  haben unter der Leitung ihrer Kunstlehrkräfte, Frau Schöneborn, Frau von Frankenberg und Frau Althoff unter großer Unterstützung unserer Kunstfachleitung Frau Grosse- Buchleiter  diese Ausstellung zum Leben erweckt, denn die Kinder der Schule An der Gartenstadt haben im Stadtteil Wandsbek Gartenstadt erforscht, wo ihr Lieblingsort verborgen ist und haben diesen Ort gemalt:

Unsere Schule,  unsere Stephanskirche, der Bahnhof Wandsbek-Gartenstadt, der Teich vom Großvater, der Spielplatz um die Ecke, der Hubschrauberlandeplatz vom Bundeswehrkrankenhaus,  die schöne Osterbek…  Es gibt so viele Orte in unserem Stadtteil, wo wir uns wohlfühlen können,  wo wir zusammen sein können.

Diese Kinderbilder können in den lichtdurchfluteten Räumen der Wohnungsbaugenossenschaft bestaunt werden, auch ein Ort,  wo sich die Wandsbeker treffen und sich wohl fühlen können.

Das Bramfelder Wochenblatt und der Sender Noa 4 sowie der Fotograf der WGW  haben die Ausstellungseröffnung mit den Lehrkräften, den Künstlern, der WGW  und der Schulleitung begleitet. Ein tolles Event!

Wir sind sehr erfreut über die Kooperation mit der WGW und schauen schon in Richtung Weihnachtszeit,  wenn unsere Schulkinder dort wieder singen und Weihnachtslaune verbreiten können. Danke WGW!

Solisten „farbton“:  Die Behnke Stiftung ermöglicht Konzert in unserer Aula

Solisten „farbton“:  Die Behnke Stiftung ermöglicht Konzert in unserer Aula

Drei Musikprofilklassen sitzen jeweils im Halbkreis um zwei Solisten:  Elisaveta Ilina , Flügel und Sönke Schreiber,  Marimba. Die Aufmerksamkeit ist hoch, denn unsere Schule ist in der günstigen Situation, nicht selbst in die Konzerthäuser gehen zu müssen, sondern initiativ Veranstalter sein zu können. Dank der Behnke Stiftung!

Es sind nur wenige Schulen ausgewählt und wir danken Frau Gottshall, unserer JeKI Koordinatorin, dass sie diese Möglichkeit für uns geschaffen hat.

Während des Konzertes ist die Aufmerksamkeit hoch, denn es werden Kompositionen von Petrowitsch Mussorgski (Bilder einer Ausstellung) gespielt, die unsere Schüler und Schülerinnen Musik erleben lassen. In der Pause können den Musikern Fragen gestellt werden. Das nehmen unsere MusikprofilschülerInnen gern wahr.

Im Februar 2018 wird erneut ein Konzert in unserer Aula stattfinden. Wir freuen uns sehr darauf!

Wer die beiden Hamburger Solisten noch einmal hören und erleben möchte, kann am Freitag den 10.11.2017 um 19.30 Uhr in den Miralles Saal, Mittelweg 42 gehen und sich an deren Musik erfreuen. Der Eintritt ist frei.