Kalimba und Skiffle Box: Musik selbst gemacht! (2013)

 In drei neuen Kursen der SADG stellen die Schüler ihre Instrumente selber her.

P1050447

Stefan Heimers ist neu an der Schule An der Gartenstadt. Aber im Bau von „Band-tauglichen“ Instrumenten ist er alles andere als ein Neuling. Er kann auf viele Jahre Erfahrung beim Herstellen von Holzinstrumenten zurückblicken. Umso schöner, dass er jetzt auch in der SADG tätig ist – in zwei GTS-Kursen und im Rahmen unserer Profilkurse am Dienstag Vormittag leitet er Schülerinnen und Schüler beim Bau von Kalimbas und Skiffle Boxen an.

 

Kalimbas kommen aus der traditionellen afrikanischen Musik und bestehen aus einem Resonanzkörper und Lamellen aus Metall, mit denen die Melodie gezupft wird. Die Kalimbas von Herrn Heimers können sogar gestimmt werden, indem die Lamellen vor- oder zurückgeschoben werden. Er baut sie mit unseren Schülern in zwei Versionen:

  • aus Kokosnusshälften mit einer edlen, feinjährigen Bergfichtendecke
  • und aus massivem Kiefernholz in Form eines klingenden Herzens oder Ovales.

 

Ein wahrer „Soundmaster“ ist die Skiffle Box, die eigentlich vier Instrumente in einem ist. „Skiffle“ kommt aus der anglo- und afroamerikanischen Folk-, Country-, Blues- und Jazzmusik und diese Musik wird meist auf improvisierten Instrumenten gemacht. Die SADG-Skiffle-Box, die derzeit von Viertklässlern unserer Schule gebaut wird ist gleichzeitig ein Art Teekistenbass, Waschbrett, Trommel und – dank eines dazugehörigen Bambusrohrs auch als Kazoo (das ähnliche Geräusche macht wie ein mit Butterbrotpapier bespannter Kamm). Herr Heimers hat dieses Instrument selbst entwickelt, um Kindern die Möglichkeit zum freien Improvisieren zu geben und eigenständig kleine Bands zu gründen.

 

Schülerinnen und Schüler der drei Kurse sind hochmotiviert dabei!

Und wer weiß, vielleicht haben wir ja schon bald unsere erste Kalimba- und Skiffle-Band?

Das könnte dich auch interessieren …